Samstag, Dezember 15, 2012

Achtung: Ich habe einen Föhn!

Zugegeben, am liebsten lasse ich meine Haare an der Luft trocknen ... es hat immer etwas von Sommer, wenn es möglich ist. Da dieser in unseren Breitengraden jedoch bekanntlichweise mindestens ein halbes Jahr selbst andernorts im Urlaub weilt, föhne ich die Haare, bevor sie außerhalb des Hauses zu Eiszapfen werden.

Jahrelang hab ich genau dies mit einem Reiseföhn erledigt ... bis aus ihm Flammen stachen. Also habe ich mir einen total professionellen, doch auch sehr schweren Friseurföhn zugelegt. Mit diesem hat man zwar seine Oberarme trainiert, war jedoch auch schnell wieder müde zu föhnen. Ein Haardrama!


Es hat nun ein Ende, denn jetzt habe ich einen Föhn von ghd (der Föhn der Föhne, sowie das Glätteisen der Glätteisen stammen aus dem Hause ghd, danke für diese Info Danilovski!) und kann ihn nur empfehlen. Zudem ... meine Haartrocknerversion spendet sogar bei jedem Kauf noch etwas an die Brustkrebshilfe.
 

Kommentare:

Kate Glitter hat gesagt…

Du hast dein Handy am Spiegel festgetaped? Großartig!!! ;)

Kathrin Wittich hat gesagt…

@Kate: Nein, ich hab es in einen Plastikbecher gesteckt damit es steht ;)