Traverse conference '17 in London. Traverse '18 in ?

  Letztes Wochenende durfte ich nach London zur Reisebloggermesse Traverse reisen. Es war wunderbar die Stadt gleichzeitig neu erlebe...

 
Letztes Wochenende durfte ich nach London zur Reisebloggermesse Traverse reisen. Es war wunderbar die Stadt gleichzeitig neu erleben zu dürfen und viele der Menschen, die ich in den letzten Jahren aus dem Reisebereich kennengelernt habe, sowie Neue, treffen zu konnen und den Vorträgen zu lauschen. 

Kash vom Budget Traveller fasste seine acht Jahren bloggen zusammen und berichtete über Chancen, Erlebnissen und Reflektion. Er appelierte daran die eigenen Geschichten immer frisch zu halten – und sei es durch eine Pause. Immer innovativ sein und versuchen, selbst relevant zu bleiben ist schwer. WHAT IS YOUR WHY? Klappt vielleicht nur, wenn man sich ständig weiterentwickelt. Einige seiner Überlegungen hat er in einer Präsentation zusammengefasst (hier klicken), lest euch mal rein: HIER. Bestimmt auch interessant für alle, die nicht bloggen, sondern auf der Suche nach Innovation sind.


Sabina von Girl vs. Globe erzählte in ein paar Punkten die ihr wichtig und auch allgemein gut für das Reisebloggen sind und motivierte die Zuhörer_innen zu eigenen Geschichten. Die Frage die sich jeder stellen sollte: WHAT MAKES YOU SO DAMN SPECIAL? Diese Frage zig sich nicht nur durch die Vorträge, sondern auch durch die Gespräche abseits derer. Die Relevanz ob der eigenen Arbeit hat auch etwas mit dem Zeitgeist zu tun.

Konkrete Ergbenisse gab es hingegen bei Greg Brand von Travizeo. Er fing seinen Vortrag mit den gesammelten Fragen der Zuhörer an. Beantwortete sie alle nach und nach und gab viele hilfreiche Tipps, die die Arbeit erleichtern können. Außerdem zeigte er einige seiner Videos, die ich bislang nicht kannte, doch nun nicht mehr aufhören kann sie anzusehen. So tolle Reisevideos. Bei YouTube & Vimeo.

Neben den Menschen und neuen Erkenntnissen, habe ich London sehr genossen. Zuletzt war ich vor zwei Jahren da und das Programm damals war so eng, dass ich von der Stadt nicht viel gesehen habe. Letztes Wochenende gab es viel Zeit zum herumstromern und Strassenecken entdecke. Ich habe keinen frittiertn Schokoriegel gefunden, doch jede Menge sehr nette Menschen, die überaus hilfsbereit waren ihr Wissen und Wegbeschreibungen zu teilen. 


Und zum Ende hin gab es noch eine kleine Enthüllung, der Gastgeber der Traverse im Jahr 2018 wird zum ersten Mal keine Stadt in England sein. Rotterdam hat den Zuschlag erhalten, ich bin ein wenig aufgeregt, denn ich darf schon kommenden Monat diese Stadt zu erleben. Sie war immer so nah und doch habe ich sie nie besucht. Bald ist es so weit:


You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images