Über 50 Kleinigkeiten die Momente noch schöner machen.

Heut früh hab ich noch von den besonderen Momenten geschrieben und dass man sich diese mal vergegenwärtigen soll. "Mehr Beispiele, bi...

Heut früh hab ich noch von den besonderen Momenten geschrieben und dass man sich diese mal vergegenwärtigen soll. "Mehr Beispiele, bitte!", wurde mir gesagt – also gut, kein Problem, schließlich gibt es genug Schönes. Fängt ja schon morgens an, wenn ich die erste Tasse Kaffee am offenen Fenster genieße. Die Sonne scheint (ok, optimale Vorstellung), und auf meinem Frühstück sind Beeren ... mmmh Beeren. 

Die Idee, dass diese kleinen Dinge erhalten bleiben, ist kein großes Ding, die Möglichkeiten sind endlos und können im Laufe des Tages weitergeführt werden. Also habe ich angefangen eine Liste zu erstellen und es hat so viel Spaß gemacht, dass aus zehn schönen Dingen schnell über 50 wurden. Vielleicht kennt ihr sie eh und sie erinnern euch an eigene schöne Momente. Wahrscheinlich habt ihr noch tausend Ideen mehr – so sollte es auch sein.


  • Kaffee!
  • Ein gutes Buch.
  • Barfußlaufen auf Gras.
  • Gute Musik laut im Auto hören.
  • Eine laaaaaangen, entspannende Dusche.
  • Beeren jeglicher Art ... nomnom.


  •  Spagetthi!
  • Eine Massage. 
  • Popcorn und ein alter Film auf DVD. 
  • Der Geruch von frisch geschnittenem Gras.
  • Dem Sonnenaufgang aus der Hängematte zusehen.
 

  • Am Strand spazieren.
  • Yoga und Stretching und Meditation.
  • Natürlich auch den Sonnenuntergang beobachten.
  • Auf der Decke liegen und den Wolken zusehen.
  •  Frühstück im Bett.
  • Guter Wein.
 


  • Dunkle Schokolade.
  • Laut unter der Dusche singen.
  • Faulenzen an einem Sonntag.
  • Witze erzählen und lachen, bis die Seiten schmerzen.
  • Boot fahren und die Stille auf dem Wasser genießen.
  • In einer aufgeräumten Wohnung aufwachen. 

 
  • Im warmen Regen tanzen und in Pfützen stampfen.
  • Pommes und ein Schokoladen-Milchshake. 
  • Eine leichte Sommer Brise.
  • Hilfe für Menschen in Not. 
  • Frisch gebackene Kekse.
  • Jemanden anlächeln.
  • Eis essen.
 

  • Hausgemachte Kuchen.
  • Sich im Liegestuhl zurücklehnen und die Sterne beobachten.
  • Schwimmen – im Meer, im See, im Pool.
  • Unter Umständen auch ein Mittagsschlaf.
  • Eine Sandburg bauen.
  • Frischer Ice–Tea.
 

  • Füßeln. 
  • Ein heißes Bad.
  • Sehen wie das Sparkonto wächst.
  • Sehen wie die Schulden schrumpfen.
  • Das glückliche Gefühl nach dem Training.
  • Etwas von der To-do-Liste streichen. 
  • Neue Städte entdecken.
 


  •  Ein Picknick.
  • An einem stürmischen Tag zusammen unter der Decke kuscheln.
  • Mit einem guten Stift auf schönem Papier schreiben.
  • Filme von Wes Anderson oder den Coen Brüder.
  • Ein aufgeräumter Schreibtisch.
  • Auf dem Markt schlendern.
 

  •  Schaukeln. 
  • Frisches Popcorn.
  • Selbst gemachter Erdbeerkuchen.
  • Tieren in ihrer natürlichen Umgebung zusehen.
  • Aufs Wasser schauen – egal wo. 

  • Ein leerer E-Mail-Posteingang.
  • Die ganze Nacht durchreden.
  • In der Nacht schwimmen.
  • An Bahnhöfen ankommen.

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)