Featured Post

http://www.kathrynsky.de/2017/07/once-upon-time-i-used-to-be-fashion.html

Hanneli Mustaparta – von nebenan

Mittlerweile gibt es sie, die Popstars unter den Bloggern. Frauen (und ein paar Männer), die nicht nur in ihrem Land, sondern auch über deren Grenzen hinaus bekannt sind. Es sind noch nicht viele, doch hey, vor einigen Jahren hätten wir doch wohl noch gar nicht damit gerechnet, dass aus den Mädels von nebenan It-Girls werden.
Blogs wie die von Rumy Neely, Bryan Grey Yambao, Chiara Ferragni, Susie Bubble, Anna Dello Russo, Elin Kling, Leandra Medine oder eben auch Hanneli Mustaparta sind nicht mehr nur unter den Bloggern bekannt – sie sitzen in vorderster Front bei Modenschauen, werden auf die Shirts von Zara gedruckt und stehen für internationale Kampagnen vor der Kamera von professionellen Photographen.

Elin Kling und Hanneli Mustaparta für Louis Vuitton (Miroslava Duma war auch dabei)

Die Kombination von Blogs und Fashion ist im 21. Jahrhundert selbstverständlich geworden und für einige auch zum Beruf.  So steht die heute 30jährige Hanneli Mustaparta aus Norwegen bereits seit sie 17 Jahre alt ist vor der Kamera. Weil ihr dies irgendwann nicht mehr reichte, fing sie 2009 selbst an zu photographieren und startete ihren eigenen Blog. 
Zum Vorbild hatte sie sich dafür Scott Schuman genommen – so sieht man bei ihr eigene Bilder von Street-Styles aus New York und Oslo.

Und zack, ein bißchen später, steht sie wieder selbst für verschiedene Kampagnen vor der Kamera. Zum Beispiel für Rag & Bone, Net-a-Porter, H&M, Massimo Dutti oder auch Calvin Klein.



Ich mag ihren Stil so gern weil er minimalistisch, doch nicht einfallslos ist und sie sich selbst nicht zu ernst nimmt ...



Kommentar veröffentlichen

My Instagram