Weinverkostung mit Cairanne auf der Hamburger Alster - Kathrynsky's

Montag, Oktober 12, 2020

Weinverkostung mit Cairanne auf der Hamburger Alster

 
Wie trifft man sich aktuell sicher, schaut sich neue Produkte an und behält den Abstand bei? Das Informationsbüro Côtes du Rhône und deren Agentur ff.k haben sich zwecks der neuesten Weine etwas Tolles überlegt: Sie haben die Weinprobe kurzerhand aufs Wasser verlegt, in Zweier-Kanus ging es vom Isebek-Kanal zum Rondeel Teich. Dort wurden dann alle von einem Tretboot in der Mitte aus mit Wein versorgt. Stephanie Döring vom Weinladen St.Pauli hat vom Tretboot aus außerdem noch Infos zu den jeweiligen Weinen erzählt. Das war nicht nur unfassbar lecker und informativ, sondern auch eine ziemlich gute Idee. Wenn es in Hamburg warm genug ist, verbringt man die Zeit schließlich gern auf dem Wasser.
 
 
 
Wir probierten uns von Rotwein zu Weißwein, wobei ich meine eigene Meinung über Rotweine komplett revidieren musste. Die Cairanne Rotweine haben nämlich dank ihrer Charakteristik überhaupt nichts mit: "Nach einem Glas muß ich schlafen", zu tun. Sie waren gekühlt genau richtig für das heiße Wetter und machten Lust auf mehr. Stephanie wurde nicht müde all meine Laienfragen zu beantworten, erzählte viel Weinanbauwissen und verriet Infos und Geschichten zu den einzelnen Weingütern. Diese sind in der Region Cairanne nämlich noch oft in Familienbesitz und umfassen "nur" ein paar hundert Hektar mit Weinreben. 

Cairanne liegt rund 40 Kilometer nord-östlich von Avignon und seit 2016 sind sie offiziell anerkannter Cru der Côtes du Rhône und dort gibt es nur noch biologischen Weinanbau. Die AOC Cairanne umfasst rund 50 unabhängige Kellereien sowie sieben Kooperativen. Dort werden zu 96% Rot- und zu 4 % Weißweine erzeugt. Die Hauptrebsorte bei den Roten ist Grenache, dazu kommen kleinere Teile Syrah (Shiraz), Mourvèdre und Carignan, aus denen die Winzer dann die Cuvées komponieren.  Bei den weißen Rebsorten dominieren die Sorten Clairette, weißer Grenache und Roussanne.
 
Infos zu den Weinen und Anbaugebieten, die ich spannend fand:
 
Von den Weinbergen von Les Hautes Rives, blickt man von den Klippen aus über den Fluss Aygues. Das hügelige Terroir liegt in 200 m Höhe und mit diesem Panorama werden die Trauben hier von Hand gepflückt und dann in Edelstahlbehältern und Betontanks vinifiziert, damit die ursprüngliche Fruchtigkeit und Eleganz erhalten bleibt.
 
Meine Nummer Zwei des Nachmittags war der Rotwein Domaine des Amandiers Vieilles Vignes 2019. Der Familienbetrieb befindet sich auf sieben Hekar im charmanten Kunsthandwerks- und Winzerdorf TURQUANT und damit auch im Herzen des zum UNESCO-Welterbe zählenden Loiretals. Die Weinreben des Demeterwein werden regelmäßig vom Mistralwind durchgepustet und dank des Waldbodens hat er viele Aromen intus die an Lavendel und Rosmarin erinnern.
 
Die Domaine des Escaravailles befindet sich in der Nähe von Rasteau und hat bereits in den 60er Jahren beschlossen auf eine nachhaltige Produktion umzustellen. Seit 1999 wird das Weingut in 3. Generation betrieben. Insgesamt umfasst es etwa 60ha die sich über die Gemeinden Rasteau, Cairanne und Roaix verteilen. Das Herzstück sind die ca. 40ha Weinberge um Rasteau. Die Reben gedeihen auf abfallenden Hängen mit kalkig lehmigen Böden und die ältesten Grenache Pflanzung geht dabei auf das Jahr 1924 zurück - WOW!


 
Ehrlicherweise kann ich mich nicht mehr so gut an die Geschichten zu den Weißweinen erinnern, doch in meinen Notizen zu ihnen habe ich aufgeschrieben, dass sie blumig, floral und wie ein gutes Parfum schwer nach Vanille gerochen haben. Die frischen, fruchtigen Aromen, verbunden mit der mineralischen Noten, die für Geschmeidigkeit und Struktur sorgt, haben definitv sehr gut gemundet.

Danke für diesen schönen und leckeren Nachmittag und die Einladung zu dem Event! 🍷
Wenn ihr gern Wein trinkt, probiert doch mal diese. Die Bioweine sind von Hand gelesen, haben in der HErstellung einen hohen Aufwand und sind dafür preislich sehr fair (eine Übersicht findet ihr auf dem Menübild weiter oben.)
 

 Unbezahlte Werbung - alles die echte Meinung meiner Geschmacksnerven.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar! :o)