Steffi Römke. Hamburger Menschen #223 - Kathrynsky's

Freitag, Juli 17, 2020

Steffi Römke. Hamburger Menschen #223

Es gibt immer wieder Interviews für die Serie 'Hamburger Menschen', wo ich die Menschen bis dato gar nicht im echten Leben getroffen habe. Weil mir Freunde diese Menschen vorschlagen. Beim lesen der Antworten denke ich oft: 'Genau wie bei mir, wieso haben wir uns noch nie getroffen?!' Auch bei meinem heutigen Gast ist es wieder so, Yoga, Schrebergarten an der Dove Elbe und ein Haus auf jeder Reise sind nur ein paar der Dinge, die ich zu 100% unterschreiben würde. Was Steffi sonst noch erzählt, wer sie ist und was sie macht, erzählt sie nun selbst:

Mein Name ist Steffi Römke und ich komme aus Dithmarschen. Die A23 hoch gen Norden und dann Abfahrt Heide.


Seit wann bist du in Hamburg?

Ich bin 1996 nach dem Abi nach Hamburg gekommen, um zu studieren: BWL und Ostslawistik.



Erzähl mal von deinem Beruf?

Nicht dass du jetzt denkst, ich bin BWLer. Nee, das Studium hat nur kurzgedauert. Das war dann doch nicht so das Richtige für mich. Danach hat es mich in die Werbung verschlagen. Eher zufällig. Ich habe ganz klassisch eine Ausbildung zur Werbekauffrau gemacht. Werbung mache ich jetzt aber nur noch gelegentlich freiberuflich, denn 2014 habe ich das Yogastudio Innersmile Yoga (ISY) im Hamburger Portugiesenviertel eröffnet.

Ich bin jetzt also Studio-Inhaberin und Yogalehrerein. Und ich liebe es.


Was wäre dein Job, würdest du nicht das machen, was du jetzt machst?
 
Ich kann mir gerade nichts Schöneres vorstellen.


Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Am liebsten bin ich dann in meinem Schrebergarten an der Dove-Elbe.


In welchem Stadtteil von Hamburg lebst du?

St. Pauli.


Möchtest du nochmal in einem anderen wohnen?

Hmm, ich habe lange auf der Schanze gewohnt, das war toll. Augenblicklich kann ich mir gerade nichts Anderes vorstellen.


Wo würdest du dein Traumhaus bauen?

Ehrlich gesagt möchte ich auf jeder Reise, die ich mache, ein Haus kaufen und könnte mir vorstellen, dort zu leben. Unzählige Träume also.


Ist Hamburg für dich eine Kulturstadt?

Auf jeden Fall. Wir haben so ein breites kulturelles Angebot: Kunst, Musik, Theater, Clubs, Bars, Museen, Kino. Das ist einfach toll und ich hoffe, dass wir das noch lange von Hamburg sagen könnten und dass viele die Coronakrise überstehen.

https://www.innersmileyoga.de/


Was würdest du ändern, wenn du Bürgermeisterin wärst?


Ich würde mehr für den Umweltschutz tun. Ich verstehe nicht, warum Entscheidungen in Bezug auf die Umwelt immer so lange hinausgeschoben werden. Und wenn dann etwas entschieden wird, dann nicht für sofort, sondern für in einigen Jahren.


Warum lebst du in Hamburg und nicht Berlin, Istanbul oder New York?

Wie schon oben geschrieben, könnte ich mir in allen Städten vorstellen zu leben, ich liebe alle drei der genannten. Aber ich bin hier sehr verwurzelt. Mir ist die Nähe zu meiner Familie sehr wichtig und Freunde um mich herum zu haben, die ich schon sehr lange kenne, mag ich auch gern.




Alster oder Elbe?

Auf jeden Fall Elbe. Aber noch lieber Dove Elbe.




Wieviele Stunden am Tag ist dein Smartphone an?

Erwischt. Ich gebe es zu. Das Ding ist den ganzen Tag an. Aber ich genieße es auch, inzwischen fast alle Administration rund um ISY im Smartphone zu haben und von überall aus arbeiten zu können. Dennoch muss ich mich echt in Disziplin üben, nicht ständig da rein zu schauen.


Keine Frage, doch ein wenig Platz für etwas was du mal loswerden möchtest:

Leute, seid lieb zueinander. Seid mitfühlend und bringt Verständnis füreinander auf. We are all in this together! Jeder kann den ersten Schritt machen und auch kleine Schritte zählen. Wenn jeder, wirklich jeder einen kleinen Schritt machen würde, sagen wir mal in Sachen Mitgefühl, die Welt wäre eine andere. Eine bessere.




Lieblingsband forever: 

Pet Shop Boys


Drei Plätze, die man sich in Hamburg unbedingt mal angeschaut haben sollte:

Ich habe je gehört, man muss einmal auf dem Fischmarkt gewesen sein. War ich noch nie! Vielleicht nehmt ihr mich dann mal mit. Ansonsten sollte man auf jeden Fall auf eine Yogastunde zu ISY kommen! Und einen unser vielen Flohmärkte besuchen.


Möchtest du jemanden grüßen, hier ist Platz dafür:

Katrin, Suse, Torge, Jan, Karl, Oskar, Momme, Karin, Jens, Holger, Jessi, Henry, Lasse, Jale, Johanson, Anne, Boris, Nick, Nicoletta, Manni, Tash, Penny, Maike, Meike, alle ISYs ... an meinen Manager, meinen Produzenten ... nein, war nur Spaß. Liebe Grüße an meine riesen Familie und alle Freunde. I love you!
                    
https://www.innersmileyoga.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar! :o)