Der 'Dutch Loveletter' & mehr neue Rutte Drinks für den Sommer + Gewinnspiel - Kathrynsky's

Donnerstag, Juli 02, 2020

Der 'Dutch Loveletter' & mehr neue Rutte Drinks für den Sommer + Gewinnspiel

Was ist euer Drink in der Corona-Zeit des Sommers? Oder sucht ihr vielleicht gerade einen neuen, weil euch die altbekannten schon langweilen?

Erinnert ihr euch noch an meine Reise nach Dordrecht in die Destillerie von Rutte (hier findet ihr meine Beiträge zu dem Besuch)? Ich kannte die Spirituosen zwar schon vorher, doch seit dem Besuch dort bin ich noch überzeugter von ihrer Expertise und Passion. So haben sie es aktuell wieder einmal geschafft, mir, ohne dass sie es wussten, den perfekten Sommerdrink zu kreieren. Denn ob Zuhause, auf dem Balkon oder der nächsten Gartenparty – der Sommer sollte auch geschmacklich ins Getränk, bei Rutte gelingt das mit Hilfe von: Erdbeeren, Rhabarber, Cranberry, Kokos und sogar Spargel.



Die außergewöhnlichen Kombinationen klingen vielversprechend lecker: Vanille trifft auf Estragon (SUMMER LOVE), Zitrusaromen mischen sich mit Agavensirup und Fleur de Sel (ASPARAGUS SOUR) und pikante Sellerienoten mit Erdbeeren und süßlich-cremigen Tonkabohnen (DUTCH LOVELETTER). Alle Highballs von Rutte haben einen vergleichsweise niedrigen Alkoholgehalt, was perfekt ist, wenn es so gut schmeckt, dass man mehr als einen Drink nehmen möchte (++ bitte genießt Rutte verantwortungsvoll ++).

Mein Favorit ist ein Drink aus der klassischen Cocktailschale, der 'Dutch Loveletter' – des Namens und auch der Erdbeeren wegen bin ich persönlich interessiert. 🍓 Erdbeeren schmecken fast immer überall; im Salat, auf Texel sogar im Brötchen mit Vanillepudding, im Kuchen, solo sowieso und im Drink auch = ein Loveletter! Die Niederlande sind so nah und gerade doch so fern und vielleicht vermisse ich sie deswegen noch mehr!


Das Rezept für den 'Dutch Loveletter':
  • 40 ml Rutte Celery Gin
  • 20 ml De Kuyper Erdbeerlikör 
  • 20 ml Zitronensaft
  • 10 ml Rhabarbernektar
  • 10 ml Tonkabohnen-Sirup
Alle Zutaten werden auf Eis im Cocktailshaker geschüttelt,
durch ein feines Sieb oder Barsieb in eine Cocktailschale gefiltert.
Und damit es noch schöner wird, mit Erdbeeren und Rhabarber garniert.  
🍓🍸 🍓


Bei dieser Rezeptur verleiht der Celery Gin dem Drink das gewisse Extra: Die Botanical-Komposition von Master Distillerin Myriam Hendrickx setzt mit der Sellerienote, der süßen Erdbeere und den betörenden Vanillenoten der Tonkabohne spannende Kontraste zusammen.
       


Ihr kennt Rutte noch gar nicht? Die Familie stammte ursprünglich aus Südholland. Sie zogen im 18. Jahrhundert nach Rotterdam und sind seit Mitte des 20. Jahrhunderts im Destillationsgeschäft tätig. Bis heute kredenzen sie feinste Spirituosen mit Aromen von frischen Früchten, Kräutern und Nüssen. Wenn ihr mehr sehen und lesen wollt, schaut mal in meine Reise zu deren Destillerie nach Dordrecht: von-rotterdam-nach-dordrecht-mit-rutte. Ich erinnere mich immeroch gerne an diese Reise und die Menschen vor Ort, die voller Leidenschaft tagtäglich neue Zutaten miteinander mixen um zu sehen, ob sie auch gemeinsam funktionieren.

Und nun noch etwas für euch und eure Bar zu Hause, ich verlose 2x das Drink-Package mit dem Rutte Celery Gin, Rezepten und zwei Cocktailgläsern. Dafür würde ich gern in den Kommentaren unter diesem Blogpost euren (bislang) liebsten Sommerdrink wissen und wenn ihr Eins habt, auch euer Lieblingsrezept / Essen mit Erdbeeren. Das Gewinnsipiel läuft bis zum 09.07.2020 und die Gewinnspielregeln könnt ihr HIER nachlesen. Die Gewinne wurden mir zur Verfügung gestellt. In diesem Sinne: Cheers, auf den Sommer!



P.S. Übrigens: Der Rutte Celery Gin ist auch der perfekte Gin für den wohl beliebtesten Drink Hamburgs, den 'Gin Basil Smash' aus dem 'Le Lion'.

Kommentare:

  1. Der beste sommerdrink ist der Gin Fruit Cup:
    4cl Gin
    2cl roter Wermut
    1cl Cointreau
    Mit Eis shaken.
    In ein großes Glas Minze, Erdbeere, Himbeere, Apfel- und Gurkenscheiben geben.

    Eis dazu, den Inhalt des Shakers reingiessen und mit Ginger Ale aufgießen.

    Mit Minzblättern garnieren, et voila!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,
    zu Hause trinke ich im Sommer gern einen Gin Tonic mit einem Twist. Dazu gebe ich etwas frische Limette (ca. 1/2 je Drink) dazu, nehme weniger Tonic und dekoriere mit Limettenschale. Wenn ich ausgehe ist mein Ganzjahresfavourit der Gin Basil Smash - im Sommer gern im "Außengehege".
    Und Erdbeeren gehen immer. Am liebsten ganz simpel geputzt, mit ein wenig Zucker, zwei Stunden in den Kühlschrank und dann an der Alster mit Blick auf den Sonnenuntergang genießen.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! :o)