Design aus Hamburg Wilhemsburg: Bridge & Tunnel

Der aufmerksame Leser dieses Blogs wird schon bemerkt haben, dass ich ein Fan des Stadtteil Hamburg Wilhemsburg bin. Und, auch ange...



Der aufmerksame Leser dieses Blogs wird schon bemerkt haben, dass ich ein Fan des Stadtteil Hamburg Wilhemsburg bin. Und, auch angetan von dem Label Bridge & Tunnel. Dieses Label stammt und sitzt in dem Stadtteil "auf der anderen Seite der Elbe". Von dort aus wollen sie mit ihrem Design die Gesellschaft verändern, was bei ihnen heißt: "We design society" und bedeutet, jede Kollektion entsteht aus einem neuen Material, mit einem jeweils neuen Designer. Für diese Kollektionen werden recycelte Materialien verwendet und, die Produkte von Männern und Frauen aus dem Stadtteil gefertigt – so haben sie seit ihrem Bestehen schon mehrere Jobs geschaffen.
Zu ihrem Team gehören Menschen, die seit vielen Jahren in Deutschland leben, auf dem Arbeitsmarkt jedoch bislang nicht Fuss fassen konnten. Zum anderen Personen mit Fluchtgeschichte, die aufgrund der aktuellen politischen Verhältnisse erst vor kurzer Zeit nach Deutschland gekommen sind.
Und dafür wurden sie bereits mehrmals ausgezeichnet. Der "Hidden Movers Award" der Deloitte-Stiftung, die Auszeichnung "Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" der Bundesregierung und sie sind ein "Ausgezeichneter Orte im Land der Ideen" der deutschen Wirtschaft/BDI und der Bundesregierung. Im Moment sind sie zudem für den Deutschen Engagementpreis 2016 nominiert – wer mag, klickt mal für sie.

So viel Ehrung, da wollt ich auch mal in der Werkstatt vorbeischauen – diese liegt in einem Gewerbehof nahe der Honigfabrik an einem Kanal. An großen Arbeitstischen rattern die Nähmaschinen und geübte Hände fügen Stoffquadrate, Gurte und Ösen zusammen. Sprachlich ist es ein buntes Pottpüree in der Werkstatt – geübt wird natürlich vor allem Deutsch. Ich versuche mein eingestaubtes Türkisch hier wieder ein wenig aufzubessern, einige mich dann jedoch auf anlıyorum ama konuşamıyorum. So ist es eben im Moment leider, also weiter mit der Materialkunde. Das Grundmaterial, im Moment Jeans, kaufen Charlotte Erhorn und Constanze Klotz Kleiderkammern ab. Daraus entstehen Taschen, Rucksäcke, Sitzkissen ... und, für den Herbst gibt es noch eine kleine Überraschung, doch ich darf nichts verraten. Die entworfenen Kollektionsstücke der dänischen Designerin Signe Bonnesen kosten von 39,00€ bis über 200,00€ und zu haben sind sie auf Bridge & Tunnel.


Mehr Produkte und Infos gibt es auf Bridge & Tunnel

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)