#LetGo Moment. Being, not doing.

"Was machst du eigentlich beruflich? Ich kann das nicht so ganz zusammenfassen." – ab und zu höre ich sowas. Ich hab schon zu Sc...

"Was machst du eigentlich beruflich? Ich kann das nicht so ganz zusammenfassen." – ab und zu höre ich sowas. Ich hab schon zu Schulzeiten kein Lieblingsfach gehabt, muß ich mich nun für einen Job entscheiden? Was ich mache, kann man natürlich einfach auflisten, darum geht es ja nicht, es ist unter dem 'About me-Tab' zu finden. Was ich mich frage, brauchen wir heute einen festen Job in einer Welt in der auch verschiedene Berufe zusammenpassen? Ich glaube, für mich nicht an die Glückseligkeit bis zur Rente in nur einem Job. Im Kindergarten wollte ich Astronautin werden, während der Schulzeit am liebsten Schreinerin. Danach hab ich gedacht, Photographie wäre das Richtige für mich und hab dann Politik studiert und jetzt mache ich doch etwas anderes. Hätte der Tag mehr Stunden als 24, ich hätte ein paar Ideen für den Rest der Zeit. Vielleicht finde ich einen IT Job in Hamburg auf Adzuna oder nochmal an die Uni? Ist jeder immer auf der Suche oder ist es eine Typfrage? 


Gehöre ich der Generation XYZ-oder-was-auch-immer an, bei denen es so ist, dass einem immer noch etwas einfällt und man nicht Stop sagt? Was sagen eigentlich andere Frauen dazu, Frauen die  weitaus mehr Lebensweisheit haben, als ich? Mit meiner Ma und auch mit meiner Oma habe ich oft darüber gesprochen, ihre Tipps sind mir sehr viel wert und ich versuche sie, so gut es geht, zu bedenken. Ab und an kommt das Ego oder ein anderer Termin dazwischen ... doch ich bin mit diesen Gedanken nicht allein.

Auf Annas Blog habe ich ein tolles Video gefunden, in dem Frauen zu ihrer Lebensweise befragt wurdenfast die Hälfte sagten, sie fühlten sich etwas bis sehr gestresst. Die perfekte Frau in allen Belangen zu sein, ist etwas, was im Alltag auch durch viele Medien suggeriert wird werden soll. Wahnsinnig tolle Frauen scheinen auf andere wie die stärksten Geschöpfe der Welt. Zum Glück gibt es neben der 'alles ist nur schön'-Seiten Webseiten, wie das Mummy Mag, wo auch von anderen Momenten erzählt wird. Doch schaut mal erst diese tollen Frauen an:



Was können wir daraus lernen? Ein wenig weniger Eile, anstatt 24/7 parat zu sein. Mehr let go und being, not doing. Kostbare Momente des Lebens zu schätzen wissen und mal Fünfe gerade sein lassen ...

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Wunderbare Gedanken!

    So kenn ich Dich, bleibe so wie Du bist!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images