Featured Post

http://www.kathrynsky.de/2017/07/once-upon-time-i-used-to-be-fashion.html

Going home for Christmas ... die Loleibag ist dabei.

Vor etwa zwei Jahren, absolvierte Philippe Singer seinen Zivildienst in der thailändischen Grenzregion zu Kambodscha. Auf einer Kurzreise lernte er Menschen aus einer Dorfgemeinschaft,  kennen, die aus recycelten Zement- und Fischfuttersäcken gemeinsam Taschen herstellten und diese auf dem Markt verkauften.

Im Sommer 2013 reiste er erneut nach Siam Reap, um sich über die Herstellung, das Material und lokale NGOs im Bereich Wasserversorgung zu informieren. Denn in ihm war die Idee gereift diese Taschen auch in Deutschland, bzw. online zu vertreiben.

Gedacht, getan, im November 2012 setzten Philippe und Justus ihre Idee der „Loleibags“ in die Realität um. Für jede verkaufte Tasche geht auch ein Anteil als Unterstützung an soziale Trinkwasserprojekte von „Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.“

Die Loleibags sind großrtig, weil man mit jeder Tasche ein Unikat erhält und so auch noch den fairen Handels, das sozialen Engagements und entsprechendes Umweltbewusstsein weiter voranbringt und unterstützt.


Die Tasche "Blue Ocean", mit dem auffällig kunstvollen Fisch auf der Vorderseite ist mir schon jetzt ein treuer Begleiter geworden. Der gewobene Kunststoff ist sehr reißfest und stark wasserabweisend. Sie wiegt nur 350–400 g und hat neben der großen Tasche auch noch zwei seperate, mit Reisverschlüssen versehenen, integrierten Taschen.


Wer jetzt auch gern eine Tasche für den nächsten Besuch im Fitnesscenter, den Strandtrip oder was auch immer möchte, die Preise der recycelten Taschen fangen bei 21€ ... Loleibags.

Kommentar veröffentlichen

My Instagram