Tauschen statt Kaufen: S.W.A.P. – Shopping Without Any Payment mit FREITAG Taschen - Kathrynsky's

Montag, Oktober 14, 2019

Tauschen statt Kaufen: S.W.A.P. – Shopping Without Any Payment mit FREITAG Taschen


Das ich ein kleiner großer Fan der Firma FREITAG bin, dürfte kein Geheimnis mehr sein – ich liebe meinen großen wasserfesten Rucksack, genauso wie meine kleine Handtasche mit Geheimtasche und auch deren Klamotten. Das Konzept des Schweizer Labels ist Recycling. Ihre Taschen bestehen aus ehemaligen LKW Planen, was bedeutet, keine Tasche gleicht der Anderen, jedes Stück Plane ist ja anders. 

Nun sind diese Taschen kein Schnapper, doch ewiglange gut und weil es ja nix bringt, wenn man die Tasche im Schrak hat, doch eigentlich gern eine Andere hätte, haben sie jetzt eine Tauschbörse aufgemacht, die es möglich macht zu tauschen:

S.W.A.P. –  Shopping Without Any Payment 

Fotocredit: Fabian Hugo

Alle FREITAG Taschenbesitzer*innen können ab sofort ihr altes Unikat ohne Drama mit gutem Gewissen loswerden und es, ohne dafür gutes Geld auszugeben, gegen ein (für sie) neues Modell eintauschen. 
Damit man unter all den ganz verschiedenen Taschenunikaten möglichst schnell seinen neuen Liebling findet, hat FREITAG bei der Schnell-Dating-App Tinder rein- und abgeschaut: Wer ein Bild seiner Tasche auf S.W.A.P. hochlädt, kriegt die Unikate der anderen zu sehen. Was nicht gefällt, wischt man nach links, und die Taschen, die man haben will, nach rechts. Und wenn’s dann zu einem Match kommt, also das Tascheninteresse auf Gegenseitigkeit beruht, können die Übergabeverhandlungen beginnen. Wie und wo und ob überhaupt ein Tausch tatsächlich zustande kommt, überlässt FREITAG ganz den Tauschenden. Die Taschenmacher freuen sich, dass sie mit einem Match gleich zwei neue, tragfähige Taschenbeziehungen begründen können, und wünschen allen einen nie endenden Tauschrausch.  

Hier geht es zum direkten Zugang des Tauschkreis: www.freitag.ch/swap

 
Dieses Taschenmodell ist übrigens auch nicht mein Eigen. Ich leihe sie immer aus, wenn ich in 25hours Hotels zu Gast bin. In den Häusern ist es nämlich möglich sich diesen Shopper vom Zimmer für den Stadtbummel oder Co mitzunehmen. Die Bilder sind in Köln am Weiher entstanden und ich war etwas traurig, als ich die Tasche dann wieder auf dem Zimmer zurücklassen musste. Vielleicht suche ich mir also genau dieses Modell via S.W.A.P. aus? Bleibt nur noch die Frage, von welcher meiner Freitags Taschen ich mich dafür trennen kann ... 😏


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar! :o)