Sarajane McMinn. Hamburger Mensch #217 - Kathrynsky's

Freitag, September 20, 2019

Sarajane McMinn. Hamburger Mensch #217


Heute habe ich eine wahnsinnig tolle Künstlerin, die zudem ein sehr herzlicher Mensch und eine wahre Motivationskanone ist, zu Gast in der Interview Serie "Hamburger Menschen". Sarajane McMinn stammt aus einem deutsch-britischen Haushalt und kam für die Musik von Niedersachen nach Hamburg – wie wundervoll. Mittlerweile macht sie sich schon länger als hervorragende Sängerin einen Namen. Sowohl mit ihrer eigenen Band als auch als Background-Sängerin für andere Showgrößen. Im Jahr 2015 veröffentlichte sie ihr Debütalbum und im Mai 2019 erschien bereits ihr zweites Album „FUEL“. Doch ich mag noch nicht zu viel verraten, erzähl mal Sarajane, woher kommst du und seit wann lebst du in Hamburg.

Ich bin Sarajane McMinn, halb englisch und halb deutsch. Ich bin auf dem Dorf in Niedersachsen aufgewachsen. Ich bin nun schon seit 13 Jahren in Hamburg – und ich bin so gerne hier!

Erzähl mal von deinem Beruf.

Mein Beruf ist wahrscheinlich der Schönste der Welt, denn ich bin immer dabei, wenn es im Leben eines Menschen gerade etwas zu feiern gibt. Ich bin Sängerin, Songwriter, Performer und Motivationsmensch, große Schwester, Krafttankstelle. Man findet mich im Club mit meiner Band aber auch auf Geburtstagen und Hochzeiten. Es ist so schön, Leute in Bewegung zu bringen. Ich bin sehr dankbar, dass so viele Menschen Lust haben mit mir zu tanzen!


                       
Was wäre dein Job, würdest du nicht das machen, was du jetzt machst?

Ich glaube es müsste etwas sein wie Tierpflegerin oder Lehrerin. Ich bin vom Land und stelle mir manchmal vor, dass ich wiederkehrende Aufgaben wie Futter bringen, ausmisten, rauslassen und wieder reinholen übernehme. Jeden Tag auf ein Neues, das ist so schön, weil die Tiere sich ja jeden Tag darüber freuen. Das hat etwas meditatives was mir sehr gut tut und mir in der Stadt tatsächlich etwas fehlt.


Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Dann schlafe ich. Ich habe selten Momente in denen ich nicht arbeite, weil immer viel zu tun ist. Ich bin nicht so gut darin mir Freiräume zu schaffen und diese zu verteidigen.


In welchem Stadtteil von Hamburg lebst du?

Ich lebe im schönen Ottensen was seit ein paar Tagen in großen Teilen autofrei ist. Ottensen macht Platz! Das ist so schön!
                       
 
Möchtest du nochmal in einem anderen wohnen?

Im Augenblick bin ich sehr glücklich hier, gehe jeden Tag durchs Viertel, man kennt sich, hier und da wird geplaudert, das ist schon sehr sehr toll.


Wo würdest du dein Traumhaus bauen?

An einem Ort ohne Nachbarn. Landschaftlich mag ich in England gerne die Mitte oder den Süden, dort kommt auch meine Familie her. Auch in Schweden würden mir ein paar Plätzchen einfallen. Aber Niedersachsen ist auch schön, Mecklenburg oder Brandenburg. Ich bin in letzter Zeit viel umher gefahren um Konzerte zu spielen und hab immer wieder Gegenden mit toller Natur, Wald und Wiesen gesehen, an denen ich es sehr gut aushalten könnte. Muss ich mich auf einen Ort festlegen?


Ist Hamburg für dich eine Kulturstadt? Warum ja oder nein?

In Hamburg passiert sehr viel Kultur, das ist der Grund weswegen ich hierher gekommen bin. Ich kenne viele Menschen und Organisationen die sich dolle einsetzten. Ich habe das Glück in dieser Stadt Konzerte spielen zu dürfen die meine Miete bezahlen. Es gibt auch tolle Förderungen für Kultur. Es gibt aber auch die andere Seite, hey wir bauen mal auf den Feldstraßen Bunker – wo Hamburgs größter Musikladen und diverse künstlerische Ausbildungsstätten zuhause sind – einen Stadtgarten mit Luxushotel und sorgen dafür das alle Bewohner rausmüssen oder die Räume gerade nicht nutzen können. Das ist sehr schade.


Was würdest du ändern, wenn du Bürgermeister wärst? 

Puh, das ist eine schwere Frage. ich würde dafür Sorgen, das man keine 9 Quadratmeter für 500€ vermieten darf. Also sicherstellen, dass wir leere Räume füllen und Mieten im Rahmen halten. Ganz groß gedacht würde ich eine Sprechstunde einrichten in der Bürger aus verschiedenen Vierteln ihre Anliegen vorbringen. Auch wenn ich sie nicht alle ändern könnte, so hätte ich wenigstens einen ganz echten Bezug zu den Menschen in meiner Stadt und wüsste besser worauf es genau ankommt. Denn als Politiker führt man ja ein eher künstliches Leben, hat vermutlich keine Geldsorgen oder keine Kinderbetreuungs Porbleme, wenn die Kita mal zu hat ..

.


Warum lebst du in Hamburg und nicht Berlin, Istanbul oder New York? 

Ich bin für die Musik nach Hamburg gekommen. Als ich wusste, ich möchte Musik studieren, aber eben nicht klassisch oder rein Jazz, gab es die neue Popakademie in Mannheim, und die Hamburg School of Music. Die meisten Unis boten keine Popularmusik an. Ich hatte damals einen Freund in Heide, also zog ich in den Norden! Ich möchte Istanbul und NewYork gerne besuchen, ich war aber noch nie dort. 


Alster oder Elbe?

Elbe. Ich LIEBE die Elbe. 




Wieviele Stunden am Tag ist dein Smartphone an?

Es ist immer an. Ich habe fast alle Benachrichtigungen und Töne aus, aber das Handy ist an. Ich habe eine große Familie und sehr gebrechliche Großeltern, es ist mir wichtig, dass die mich jederzeit erreichen können.

 


Lieblingslied / buch / serie des Moments?

Ich bin verliebt in Lizzo. Wenn ihr mal Musik braucht um so richtig gut drauf zu kommen, hört euch diese Frau an. Und was ich so schön finde, sie ist (auf insta) auch noch witzig, sympathisch und macht ihr Ding. Ich bewundere sie sehr!

Meine Lieblingsserie ... hmmm also für mich ist wichtig, das quasi nichts passiert. Ich bin da komisch, aber ich musste Gilmore Girls abbrechen, weil das Familiendrama zu nah an meinen echten Familiendrama war, also schaue ich Tatortreiniger oder Master of None ... wo einfach NCHTS oder etwas sehr witziges passiert. Kann ich empfehlen.


Lieblingslied / buch / serie forever ever? 

Destiny’s Child – Bills Bills Bills

Die Säulen der Erde von Ken Follett. Das hab ich sooo oft gelesen ... allerdings schon eine Weile nicht mehr ... vielleicht ist es mal wieder Zeit.


Drei Plätze, die man sich in Hamburg unbedingt mal angeschaut haben sollte:

Den Mojo Club, das ist der, wo der Bürgersteig hochklappt, wenn der Club geöffnet hat. So etwas habe ich bisher nirgendwo gesehen. Man sollte aber auch unbedingt zum Elbe Camp gehen, das ist am Falkensteiner Ufer, meine Oase in Hamburg. Ein Besuch lohnt sich auch wenn man nicht vor hat zu campen. Und die Dove Elbe zum Baden im Sommer. Und, schaut euch das Knusperkeks Café in Wilhelmsburg an. Das hat ein Freund von mir vor kurzem eröffnet. Es ist schön, liebevoll gemacht und alles ist lecker (und halal).


Möchtest du jemanden grüßen, hier ist Platz dafür:

This goes out to all Ladies in Hamburg doing their thing and helping other women on their way! YOU ARE FUEL!

Ich habe besonders in den letzten zwei Jahren so viele tolle kreative und mutige Frauen kennengelernt die ihr Wissen gerne teilen. Danke euch allen! 


Ihr möchtet noch mehr von Sarajane?
Hier findet und seht ihr sie:
►I AM FUEL TOUR
https://linktr.ee/iamfueltour

::08.11. Bocholt
::11.11. Buchholz
::14.11. Magdeburg
::15.11. Celle
::20.11. Hamburg
::23.11. Schwerin
::17.01. Hannover
::18.01. Göttingen
::29.01. Bonn
::30.01. Kiel
::31.01. Harburg

► new album ‚FUEL‘ out now:   

https://lnk.to/Sarajane_Fuel
► new single „Diamonds&Pearls“ over 65k on youtube watch here: 
https://youtu.be/-DwYBP9DL4M 
► new single "Bullets out of Love" over 71k on youtube watch here: 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar! :o)