Martin "Bassmati" Schroeder. Hamburger Menschen #9

Den heutigen Gast habe ich zu Beginn des Jahres 2013 kennengelernt. Bei einem Konzert von Tom Klose stand er auf einmal da. Schließlich is...

Den heutigen Gast habe ich zu Beginn des Jahres 2013 kennengelernt. Bei einem Konzert von Tom Klose stand er auf einmal da. Schließlich ist er in der Band ja auch der Bassist. Als Hans Dampf in allen Gassen, Musiker und Konzertveranstalter ist der waschechte Hamburger Jung oft unterwegs. Und weil es mir schwer fällt bei ihm nicht ins Schwärmen zu geraten und objektiv zu bleiben, Martin, erzähl doch mal selbst:

Wer bist du? Woher kommst du? Seit wann bist du in Hamburg?

Ich bin Martin “Bassmati“ Schroeder, bin aus Hamburg und tatsächlich auch hier geboren! Ich betone das so, weil es von uns Hamburgern nicht mehr so viele gibt ... ☺


Erzähl mal von deinem Beruf?

Ich habe Bass studiert, spiele in diversen Bands (unter anderem Tom Klose), veranstalte Live–Konzerte in Hamburger Clubs und Bars (z.B. den "Rocker vom Hocker" im Good Old Days), gebe Musikunterricht für Gitarre, Bass und Klavier und bin Coach bei "Music Works".

Was wäre deine Job, würdest du nicht das machen, was du jetzt machst?

Ich habe mich nach der Schule mal als Mediengestalter in Bild und Ton beworben, wollte aber immer schon Musiker werden. Sonst wäre ich wohl in der Werbung gelandet.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Dann bin ich am liebsten mit meiner Freundin und meinen Freunden in der schönsten Stadt der Welt unterwegs oder ich mache kurze Trips ans Meer.

In welchem Stadtteil von Hamburg lebst du? Möchtest du nochmal in einem Anderen wohnen?

Ich wohne seit kurzem in der Neustadt, beim Michel um die Ecke. Bisher die schönste Ecke für mich zum Wohnen. In der Schanze, Hafen, Kiez und Volksdorf hab ich schon gewohnt. Altona/Ottensen könnte ich mir auch noch gut vorstellen.

Wo würdest du dein Traumhaus bauen?

Irgendwo am Atlantik wäre toll!

Was macht Hamburg für dich zur Kulturstadt #1?

Die Musiker-Szene, die sich sehr gut versteht und gegenseitig unterstützt und die Live–Clubs und Bars, in denen man immer sehr gute Musik von Newcomern bis hin zu internationalen Bands auf Tour erleben kann.

Was würdest du ändern, wenn du Bürgermeister wärst?

Ein Glasflaschen Verbot in der Innenstadt, damit die Reifen an meinem Fahrrad mal länger als zwei Wochen die Luft behalten ... !

Warum Hamburg und nicht Berlin oder New York?

Berlin hat keine Alster, keine Elbe und ist mir zu weitläufig und überladen.
New York hat mir höchstwahrscheinlich einen zu hohen Puls. Werde ich noch herausfinden, wenn ich mal hinkomme.

Alster oder Elbe?

Die Alster ist toll zum Paddeln und Rudern, die Elbe zum Schiffe gucken und am Strand chillen und grillen. Die Elbe ist etwas aufregender.

Wieviel Stunden am Tag ist dein Smartphone an?

Leider immer ... hoffe nicht, dass mir das einmal die Eier wegbrizzeln wird ☺

Keine Frage, Platz für deine Antwort oder was du loswerden möchtest:

Auja, Leute: Zahlt doch mal bitte ordentlich Eintritt für gute Live Konzerte!
Und der Senat kann Hamburger Pop/Rockmusiker gerne mehr subventionieren!

Lieblingssong des Moment?

Ari Hest – Binoculars

Lieblingssong forever?

Lenny Kravitz – It ain't over till it's over


 
Möchtest du noch jemanden grüßen, hier ist Platz dafür:


Meine Schwester Nadina und ihre drei wundervollen Mädels Marlena, Juliane und Laura!!


You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images