Was ganz was Feines: Eine Eismaschine

Ob Wasser– oder Schokoeis, ich genieße fast jede Sorte der kühlen Speise. Aber wieso nur im Sommer? Nein, auch im Herbst, Winter und im Frü...

Ob Wasser– oder Schokoeis, ich genieße fast jede Sorte der kühlen Speise. Aber wieso nur im Sommer? Nein, auch im Herbst, Winter und im Frühling geht Eis!!! In Zukunft ist es noch viel leichter genau die Sorte oder Kombination zu essen die ich möchte, denn neuerdings habe ich eine DeLonghi  Eisbereitermaschine, die ich zu meinen Küchengeräten zählen darf.

Die "Gelataio" mixt innerhalb von ca. 30 Minuten das Eis. Bislang habe ich nach Rezept Schoko-, Multivitamin- und Aprikoseneis produziert. Wie sieht es mit außergewöhnlichen Sorten aus? Vielleicht habt ihr ein Rezept mit Basilikum, Lakritze oder Chili ... sagt mal. Sorbet geht auch.



Weil diese Maschine einen Kompressors hat, kann sie sofort Eis produzieren und es muss nicht darauf gewarten werden, dass der Kühlakku die richtige Temperatur hat. Die Nachteile: Sie ist relativ groß ist, man benötigt einen ganz eigenen Standplatz. Das stört allerdings nicht weiter – was stellt man sonst so auf die Spülmaschine? Sie ist auch nicht sehr leise, doch nicht so laut, wie ein Mixer; eine Zugabe von Smarties, Nüsse etc., ist nur während einer Kühlpause möglich. Die Maschine hat kein automatischen Timer und geht nicht einfach aus – so muß man die Uhr im Blick behalten, denn wenn nicht, wird die Konsistenz statt cremig schnell so hart wie Packeis. So schwer ist das ja alles nicht und für das Ergebnis kann man es schonmal in Kauf nehmen. Also her mit eure Ideen. Wenn es zu viel Eis in meinem Kühlschrank wird, lade ich euch alle zu einer Eisparty ein.


Danke für die Erfüllung dieses Wunschlistenwunsches an notebooksbilliger.de

You Might Also Like

1 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)