KeyFrame19 – eine Content Creator Conference rund um das Thema Bewegtbild in Hamburg. Um was ging es dabei und was habe ich dort gemacht? - Kathrynsky's

Montag, März 04, 2019

KeyFrame19 – eine Content Creator Conference rund um das Thema Bewegtbild in Hamburg. Um was ging es dabei und was habe ich dort gemacht?

Das letzte halbe Jahr habe ich als Freelancerin an einem Projekt gearbeitet, was mir sehr viel Freude gemacht hat und dessen Eindrücke ich unbedingt mit euch teilen möchte. Nachdem ich drei Jahre in einer Festanstellung gearbeitet habe, hat es etwas Mut gebraucht, wieder zurück in die Selbstständigkeit zu gehen. Allerdings hatte ich eine Menge Glück, denn die erste Anfrage war direkt das Beste, was mir passieren konnte. Hamburg Tourismus wollte meine Unterstützung für das Projekt Traverse x KeyFrame.

Die Traverse Events sind vor allem in der Reiseblogger (Vlogger / Influencer ...) sehr bekannt. Seit nun mehr fast sechs Jahren organisieren sie Influencer-Konferenzen, soziale Veranstaltungen und Workshops und helfen Marken und Agenturen bei der Zusammenarbeit mit Online-Content-Erstellern. Bislang wurden bei den Konferenzen alle erdenklichen Themen, rund um Bereiche, die die Branche beschäftigen, vorgetragen. 

Das Bewegtbild einen immer größeren Raum einnimmt und nicht mehr nur klassische Fernseh- und Kinoformate angeschaut werden, ist bestimmt jedem klar. Doch was benötigt es dazu und wo kann ich etwas darüber lernen? Das haben sich auch die beiden aus England stammenden Gründer von Traverse, Michael Ball und Paul Dow, gedacht und die KeyFrame, eine Konferenz, die sich mit dem Thema Video beschäftigt, ins Leben gerufen. Diese fand vom 28.02. - 03.03.2019 in Zusammenarbeit mit Hamburg Tourismus in der Hansestadt statt.

Bei dieser viertägigen interaktiven und kreativen Videokonferenz ging es vor allem darum, das Wissen und die Fähigkeiten beim Filmen, Bearbeiten und Führen der eigenen Videoproduktion zu verbessern. Oder einfach die Skills zu haben, um mehr Videos in den aktuellen Blog aufzunehmen, um so die Attraktivität für Leser und potenzielle Kunden zu erhöhen.

Es gab Workshops und Sessions, die sich zum Beispiel mit Licht- und Soundverhältnissen, oder der Kommunikation und Einbindung mit und von Marken, so wie der eigenen Darstellung, gutem Storytelling und auch den Tricks für ein clever geführtes Interview, beschäftigt haben.

Vor Ort waren 150 internationale YouTuber, Vlogger, Instagrammer, Blogger ... Ersteller von Inhalten, die an Videoformaten interessiert sind und diese weiterhin verbessern möchten. Aus ganz Europa und auch Süd- und Nordamerika, Asien, Australien und Kanada.

Damit sie unterschiedliche Locations filmen können, gab es zwei Tage lang praktische Übungen an wunderschönen Orten und Sehenswürdigkeiten in der ganzen Stadt. So waren wir zum Beispiel auf dem Michel, in der Kunsthalle, natürlich im Elbtunnel, sind auf der Suche nach Street Art durch die Schanze gelaufen oder haben Neues im VRHQ entdeckt, Alt und Neu der Hafencity und Speicherstadt verglichen, uns in Altona auf dem Gemüse-Markt umgeschaut und und und. Im Anschluß, um das Gelernte nochmal zu vertiefen, gab es zwei Tage lang Sessions im MindSpace. Zum Beispiel von YouTube, Adobe und Co und natürlich auch von Vloggern, Instagrammern ... Diejenigen, die sich danach nicht an den Rechner verzogen haben, um zu schneiden was sie gelernt haben, tauschten sich auf Abendevents weiter aus. Oder tanzten, quatchten, hatten Spaß!

Ich durfte auch einen Vortrag halten – in der Kunsthalle!

Es gibt so viele unterschiedliche Szenen innerhalb dieser Influencer Welt und ich bin dankbar, dass ich vor ein paar Jahren in die des Travels gefunden habe. In diesen vier Tagen habe ich wieder mal gemerkt, was mir am allermeisten Spaß an diesem Beruf macht: Die Menschen, die mit ganzem Herzblut ihre Leidenschaft in das stecken was sie tun. Die sich über Menschen, die sie damit erreichen können freuen und ihr Wissen gern weitergeben. Ich bin sehr stolz auf diesen tollen Freundeskreis, meine selbst gewählte Patchwork Familie.  💚 Jeder Mensch ist einzigartig und hat eine eigene Geschichte.

Die hier erlebten Geschichten werden jetzt erzählt, sie werden berühren und inspirieren, da bin ich mir sicher. Denn in diesen vier Tagen wurde gefilmt, was der Akku hergab und so sind unglaublich viele schöne Bilder entstanden.

Der Film der Reisevideoproduktion travizeo zeigt es: Das Strahlen der Teilnehmer. Die Statements über ihre Leidenschaft zeigen, dass wir einen großartigen Job für Hamburg gemacht haben. 150 Teilnehmer aus allen Teilen der Welt an 4 Tagen – vier Tage Volldampf für Hamburg, yeah! Schaut mal:

💙💙💙

Ich habe bereits das ein oder andere weitere Video, was in diesen vier Tagen entstanden ist, gesehen und werde mit Sicherheit noch mehr davon hier dem Blog  zeigen und die Menschen dazu vorstellen. Und das nächste Projekt für mich? Das wartet schon, bald werde ich bestimmt auch mal davon berichten.

http://traverse-events.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar! :o)