Abendessen im Schrebergarten. Wirklichkeit & Wunschtraum - die neuste Gartenausgabe. *werbung*

Vor Kurzem habe ich von meinem neuen Hobby, dem Kleingärtnern berichtet. Nun, wo es warm ist, verbringen nicht nur ich, sondern auch ...


Vor Kurzem habe ich von meinem neuen Hobby, dem Kleingärtnern berichtet. Nun, wo es warm ist, verbringen nicht nur ich, sondern auch die Nachbarn mehr Zeit vor Ort. Wenn ich durch die Gärten und Gänge streife und die unterschiedlichen Geschichten der Nachbarn höre, habe ich Freude daran, dass an diesem Fleckchen Erde alles so bleibt. So bleibt, wie es eben seit Jahren ist; die Hecken werden auf 160cm geschnitten, die Vereinssitzungen sind am selben Tag im Monat und und und. 

Auch wenn es viele "Neue" gibt, viele der Kleingärtner_innen haben seit Jahren ihre Lauben. Beständig haben die Gärten einen Platz im Leben eingenommen, der Sicherheit gibt. Am Wochenende oder, wann auch immer gewünscht, unter der Woche - dort ist es alles, wie es beim letzten Mal war. Einzig die Wandel der Jahreszeiten haben auch im Kleingarten Einzug gehalten, immer häufiger sieht man Kiwi oder Pfirsich Bäume, denen es sichtlich gut geht. Abgesehen vom Unkraut, dass einfach immer mehr wird, bleibt es dort wie es eben bleibt. Die Gartenzwerge haben ihren Platz, genau wie die Terassenmöbel. Der Geschmack und die Trends ändern sich, klar, doch sonst gibt es nicht viele Veränderungen.

So bleibt auch der Hund am Tisch stehen und schaut, ob etwas für ihn abfällt.

Für mich ist der Garten in erster Linie ein Wohlfühlplatz und klar, ich hätte gerne mit einem Schnipp alles so, wie es in meinen Pinterest Favoriten aussieht - dies wäre allerdings nicht typisch ich und ohne Urlaub auch gar nicht möglich. Also sehe ich das Ochsenhäuschen als dauerhaftes, sich beständig wandelndes Projekt für die kommenden Jahre. 

Es ist nämlich auch schon jetzt ein ziemlich toller Ort. Mit Tupperdosen, dem Porzellan von Mama, der Hängematte und kratzfestem Gartentisch, Kabeln vom Rasenmäher, den Ameisen auf der Terasse und Freunden die den Ort ebenso genießen, wie ich selbst.

Die Möbeln habe ich bei Tchibo gefunden – es gibt dort so Viele, ich konnte mich nicht entscheiden und habe erstmal eine Umfrage bei den Freunden, die auch immer im Garten sind, gestartet 😁 Sie wurden mir von Tchibo zur Verfügung gestellt.

Mal sehen was dort in Zukunft passiert, ob das Haus noch in diesem Jahr neu gestrichen wird, was für Pflanzen in den nächsten Jahren in den Garten kommen oder und oder und ... ich weiss nur, dass es beständig gemütlicher wird. Und auch, wenn es bedeutet, mal kein Unkraut zu rupfen und nur abzuhängen. 

ABHÄNGEN wird hier GROß geschrieben!
 Gurken / Tomaten Neuigkeiten: Die kleinen Pflanzen nehmen mittlerweile so viel Platz ein, dass sie ausgepflanzt werden müssen         🍅🍅🍅

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)