Mein Outfit der Tchibo Kollektion aus & mit ECO-LOGIC Baumwolle.

Vor ein paar Wochen wurde ich von Tchibo dazu eingeladen, mir bei einer Modenschau ihre neue Kollektion, die vollkommen aus ECO-LOGIC B...


Vor ein paar Wochen wurde ich von Tchibo dazu eingeladen, mir bei einer Modenschau ihre neue Kollektion, die vollkommen aus ECO-LOGIC Baumwolle besteht, anzuschauen und im Anschluß darum gebeten, darüber zu berichten. Eine Kooperation, der ich nur zu gerne zugestimmt habe, denn es ist einfacher als gedacht sich bei dem eigenen Konsum auch nachhaltig zu engagieren. Ökologische Nachhaltigkeit beschreibt den weitsichtigen und rücksichtsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und hat schon lange nichts mehr mit dem angestaubten Öko Bild zu tun, was trotzdem noch viele im Kopf haben.

Bei der Modenschau in Hamburg gab es die Möglichkeit sich mit den Produktionsketten auseinanderzusetzen, sowie die ganze Kollektion zu begutachten. Doch wer baut die Baumwolle für Tchibo Produkte eigentlich an? Und vom wem wird sie weiterverarbeitet bis zur Fertigstellung? Einfacher, als wenn ich die Produktionskette nun aufzuliste, ist es in diesem Film dargestellt:



Noch mehr Infos dazu findet ihr auf der Appachi Projekt Seite

Weitere Infos und Videos zu den nachhaltigen Aktionen, die generell bei Tchibo stattfinden, gibt es auf der Gut Gemacht Seite. Schaut mal rein, ich finde es sehr spannend und interessant die Menschen ein wenig besser kennenzulernen bzw. zu sehen, wer und wie sie Sachen produzieren, die ich danach tragen kann.



Dieses Thema macht mich immer wieder auf ein Neues emotional, denn zum einen wird mir so abermals bewusst, wie gut es uns in diesem Teil der Welt geht und, weil ich mich so sehr freue, dass sich auch bei Großkonzernen die Sicht auf die Welt geändert hat.

Da ist noch viel zu tun, ich weiß, doch jede Aktion vergrößert das Bild und den Kreis der Menschen, die sich damit auseinandersetzen können. Tchibo schreitet große Schritte, doch auch die Kleinen sind wichtig. In meinem Kleiderschrank befinden sich natürlich ebenso einige Sachen, die sicherlich nicht mit nachhaltigen, ökologischen Standarts hergestellt wurden – Ich werde diese auch nicht wegschmeißen, doch ich versuche seit einiger Zeit keine neuen Sachen dazuzulegen, die es nicht tun. Das Outfit aus diesem Post kann ich ganz ohne schlechtes Gewissen tragen, denn es besteht aus der Kollektion mit ECO LOGIC Baumwolle, von eben Tchibo.


Der Gürtel ist eine Weitergabe meiner Ma aus den 90ern und die Mütze eine klassische Prinz-Heinrich-Lotsenmütze. Und die Lederjacke, ach, die hab ich schon ewig, so eine Klassische im Motorradschnitt passt ja quasi zu allem. Ich kann mich nur nicht entscheiden, ob die Weste drüber oder drunter getragen werden sollte – was meint ihr?

Da ich die Kollektion schon kenne, empfehle ich euch auf jeden Fall immer mal wieder in die Themenwelten zu schauen, denn die Sachen kommen nicht gemeinsam, sondern sukzessiv online – ich linse noch auf einen Overall für den Sommer ...  👀 💘 👗 👖

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images