Featured Post

http://www.kathrynsky.de/2017/07/once-upon-time-i-used-to-be-fashion.html

Jannik Stuhlmann. Hamburger Mensch #144

Bei einem seiner letzten Hamburgbesuche sagte mein Bruder zu mir; "Irgendwie verwirklicht hier jeder seine eigene Idee und hat sein eigenes Buisness." – Vielleicht hat er damit nicht ganz unrecht, vielleicht trifft man als Selbstständige aber auch vermehrt Menschen, die dies ebenfalls tun. Heute habe ich auf jeden Fall wieder "so Einen" zu Gast. Er hat umgesetzt, was ihm selbst gefehlt hat – sonst wäre er nämlich NBA Star geworden. Was ein Glück für uns, dass er noch hier in Hamburg lebt und ich ihm heute als erstes die Frage stellen kann: Wer bist du und woher kommst du?

Ich bin Jannik Stuhlmann, 26, Unternehmer aus Hamburg und schon immer hier. Aufgewachsen bin ich in Lokstedt und lebe aktuell in Eimsbüttel.



Erzähl mal von deinem Beruf?

Ich habe mit Sandkastenfreund Julius zusammen die Goodlife Company gegründet. So heißt unser Unternehmen. Wir verkaufen Nahrungsmittel und Sportnahrung. Das heißt wir haben alles, was man braucht um top in Form zu sein ;)


Was wäre deine Job, würdest du nicht das machen, was du jetzt machst?

Früher wollte ich immer NBA Spieler werden, aber dafür haben dann zwei drei Zentimeter Körperlänge gefehlt (Talent war bestimmt genug da ...). Vermutlich wäre ich wie mein Vater Banker geworden, hätte ich nicht das eigene Unternehmen gestartet.


Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Meine Freundin lebt in den USA und daher habe ich aktuell viel Zeit zum Arbeiten. Wenn ich nicht arbeite sitze ich im Flieger in die USA, oder treffe mich mit Freunden zum Sport oder auf einen sportlichen Burger.

Wo würdest du dein Traumhaus bauen?

Das existiert bereits auf Föhr, wo wir seit unserer Kindheit Zeit im Ferienhaus verbracht haben. Übrigens auch mit meinem Co-Founder Julius, dessen Familie direkt nebenan ihr Ferienhaus hat.


Ist Hamburg für dich Kulturstadt? Was macht sie dazu?

Ich bin kein großer Kulturbanause, aber ich schätze Hamburg bietet alles, was man sich wünschen kann. Wenn meine Freundin hier ist schleppt sie mich mit auf Stadtteilsmärkte, Museen und allerlei andere interessante Orte die ich als geborener Hamburger trotzdem noch nie gesehen hab.


Was würdest du ändern, wenn du Bürgermeister wärst?

Als Sportunternehmer fehlen mir natürlich genug öffentliche Sportflächen. Mehr Rasenplätze, mehr Basketballkörbe und mehr Sportförderung in der Jugend – damit der HSV auch mal wieder oben mitspielen kann.


Warum Hamburg und nicht Istanbul, Berlin oder New York?

Ich muss mir meine Zeit ja zwischen Hamburg und New York etwas aufteilen, da meine Freundin da lebt. Als sie das erste mal hier war und vom Flughafen richtung Innenstadt gefahren ist, dachte sie hier lebt man im Wald so grün wie das ist. Es fällt einem als Hamburger gar nicht so auf, wie schön man es hier wirklich hat. Innerhalb von 20 Minuten erreicht man jede Ecke in der Stadt, wunderschöne Wohngelegenheiten direkt im Zentrum und bezahlbar, grillen an der Alster sowie Abwechslung soweit das Auge reicht.


Alster oder Elbe?

Alster. In der Oberstufe waren die weißen Stühle der Sammelpunkt der ganzen Klasse (auch mal während des Chemie Unterrichts) und ich gehe gerne Laufen an der Alster.


Wie viele Stunden am Tag ist dein Smartphone an?

24. Ich weiß gar nicht, ob ich es überhaupt schon mal ausgemacht habe, seit es aus der Verpackung kam. Aber es ist auch 24 Stunden im Schlafmodus, sodass ich in Ruhe arbeiten kann, aber alles im Augenwinkel hab.


Lieblingssong des Moment?

Während den olympischen Spielen ganz klar Katy Perry – Rise.


Lieblingssong forever?

Ich war früher großer Mr President Fan insofern ist die Antwort eindeutig Coco Jambo.


Drei Plätze, die man sich in Hamburg unbedingt angeschaut haben sollte:

Volksparkstadion, Hafen (am besten langsam über die A7 einfahren), Reeperbahn


Möchtest du noch jemanden grüßen, hier ist Platz dafür:

Die besten Mitarbeiter der Welt bei der Goodlife Company ☺

Kommentar veröffentlichen

My Instagram