Kathrin Meyns. Hamburger Menschen #125

Wagt man ein paar Kilometer raus aus Hamburg City und fährt in Richtung Hamburgs Osten, kann man zwischen Bergedorf und den Vierlanden d...

Wagt man ein paar Kilometer raus aus Hamburg City und fährt in Richtung Hamburgs Osten, kann man zwischen Bergedorf und den Vierlanden die liebe Kathrin treffen, weil wir uns leider noch gar nicht kennen, stellt sie sich selbst einfach vor, erzähl mal, wer bist du?
 
Ich bin Kathrin, 30 Jahre alt und mit ganzem Herzen Yogaunterrichtende! Außerdem mit mindestens genau so viel Herz Mami von Mo (5) und Maxie (4).

Woher kommst du?

Aus dem schönen Schleswig Holstein; geboren in Lübeck und aufgewachsen in Reinbek, kurz hinter Hamburg.

Seit wann bist du in Hamburg?

In der Hansestadt wohne ich mit kurzer Unterbrechung seit 2004.

Erzähl mal von deinem Beruf?

Ich arbeite selbstständig als Yoga-Lehrerin in meinem Studio - Yoga Loft Bergedorf - das ich gemeinsam mit einer Freundin betreibe und biete dort Yoga-Klassen, Reikibehandlungen und Massagen an.


Was wäre dein Job, würdest du nicht das machen, was du jetzt machst?

Das ist quasi der Job, den ich heute mache, weil ich nicht mehr das mache, was ich gemacht habe;) Bis vor 6 Jahren habe ich in der Mode gearbeitet und hättest du mir damals die Frage gestellt, wäre dies die Antwort gewesen: Ich würde mich voll auf das konzentrieren, was mich und andere glücklich macht. Zum Yoga kam ich in meiner ersten Schwangerschaft. Mir wurde bewusst, dass diese Art sich zu bewegen und sich mit seinem Körper auseinander zu setzen die für mich perfekte Ergänzung zu meiner Begeisterung für Energiearbeit bietet. Dieses Interesse bildet die Grundlage für meine Klassen und ich sehe es als ein riesiges Geschenk an, die Möglichkeit zu haben, meine Liebe und Begeisterung für all das (Un)mögliche mit so vielen Menschen zu teilen. Sei es in einer Reikibehandlung, einer Massage oder auf der Yogamatte.

Was machst du, wenn du nicht arbeitest?

Momentan verbringe ich z.B. viel Zeit damit, mich mit allem rund um die Themen Prinzessinnen und Piraten zu beschäftigen... Insgesamt entsteht meine Arbeit aber aus meinem Leben und meine Arbeit gibt meinem Leben eine Form.

In welchem Stadtteil von Hamburg lebst du?

Ich lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern im äußersten Süden von Hamburg, in Kirchwerder an der Elbe.

Möchtest du mal in einem anderen wohnen, wenn ja, wo?

Ich könnte auch perfekt in Winterhude oder in der Hafencity leben.
Richtige Dinge sind für mich:
Rutschfeste Yogamatten und sich über dessen Rand hinaus auf Positives zu fokussieren.

Wo würdest du dein Traumhaus bauen?

Auf Föhr. Die Insel hat für mich echtes Zuhause-Potenzial. So lange ich denken kann, haben wir dort unsere Urlaube verbracht und ich liebe die besondere Energie, die dort zwischen Strand, Meer und lieben Menschen herrscht. Aus dem Grund ist es auch das Ziel meiner Yoga-Retreats, die ich aktuell zwei Mal im Jahr anbiete.

Ist Hamburg für dich Kulturstadt? Was macht sie dazu?

Absolut, weil Hamburg für jede Definition von Kultur etwas zu bieten hat und jeder die Möglichkeit hat, in seine Kulturszene einzutauchen.

Was würdest du machen, wenn du Bürgermeister wärst?

Dafür sorgen, dass in Schulen Fächer wie "Glück", "Kraft der Gedanken", Yoga und Meditation zum Standardprogramm gehören.


Warum Hamburg und nicht Istanbul, Berlin oder NY?

Weil ein Nordlicht auf Dauer nicht auf die gut durchgelüftete Ordnung verzichten kann.

Alster oder Elbe?

Elbe - ich lauf nicht so gern im Kreis:)

Wieviele Stunden am Tag ist dein Smartphone an?

Ca. 12, aber immer auf lautlos. So erschrecken sich meine Freunde und Familienmitglieder hin und wieder, wenn ich tatsächlich mal ran gehe und nicht zurückrufen muss.

Lieblingssong des Moment?

Das variiert annähernd stündlich und kommt vor allem laut im Auto zum Einsatz ...

Drei Plätze, die man sich in Hamburg unbedingt angeschaut haben sollte:
  • Der Elbstrand am Zollenspieker Fährhaus, 
  • den komplett durchs Grüne führenden Radweg aus Vierlanden bis zu den Deichtorhallen 
  • und NATÜRLICH mein Yoga Loft in Bergedorf :)

Möchtest du noch jemanden grüßen, hier ist Platz dafür:

Klar :) Meine Mädels, mit denen ich gerade in einem süßen, kleinen Kaffee in Kopenhagen sitze: Visualisiert schon mal den nächsten Wochenend-Trip.

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images