N-JOY Geheimkonzerte – was passiert denn da eigentlich so?

Ich bin Fan der Musik von Bosse – deswegen war es mir auch eine große Freude hier auf dem Blog, Karten für ein Geheimkonzert des Herren Ak...

Ich bin Fan der Musik von Bosse – deswegen war es mir auch eine große Freude hier auf dem Blog, Karten für ein Geheimkonzert des Herren Aki zu verlosen. Auch bei euch kam es ganz gut an, seine Musik findet einfach Gefallen. Anfang dieser Woche fand es statt, die Stimmung war toll und die Lieder wurden von Anfang bis zum Ende mitgesungen – ok, dass mag auch auf anderen Konzerten so sein, doch dieses war etwas leiser als der Rest der aktuellen Engtanz-Tour. Nur mit Chello, Gitarre, Harmonium und Keyboard schwang Bosse über die Teppiche im Hamburger Gruenspan. So ist es mit Geheimkonzerten von N-JOY – immer etwas besonderes. 

Bosse beim Geheimkonzert im Gruenspan in Hamburg
N-Joy ist ein Hörfunkprogramm des Norddeutschen Rundfunks (NDR) mit einer etwas jüngeren Zielgruppe als bei den restlichen Sendern des NDR (den ich eh liebe ^^). Ich würde behaupten, Bosse passt in jedes Alter, doch hier geht es jetzt erstmal um die Konzerte, denn, es war nicht das Erste dieser Art, so habe ich mich gefragt; Wie kam es eigentlich zu der Idee von Geheimkonzerten und hab nachgehorcht:

Die N-JOY Geheimkonzerte gibt es seit 2005. Im Rahmen dieser möchte der Sender seinen Hörern hautnahe Musikerlebnisse und unvergessliche Momente in besonderen Locations ermöglichen. So gab es zum Beispiel schon geheime Gigs im Wasserschloss, in einer Burg, in einer Villa, auf einem Schiff, in einer alten Fabrik oder in einer entwidmeten Kirche – mit nationalen und internationalen Künstlern und Bands wie zum Beispiel James Blunt, Silbermond, Craig David, Revolverheld, Söhne Mannheims oder Jan Delay. 

Wie oft finden die Konzerte statt?

Das ist unterschiedlich – manchmal gibt es einen Termin im Jahr, manchmal mehrere. Geplant wird dies immer in Abstimmung mit den Künstlern, Labels und Managements und das Team von N-JOY schaut, wie es in welchen Rahmen passt. Neben den N-JOY Geheimkonzerten gibt es ja noch andere Konzertreihen – gerade gestartet ist zum Beispiel die Reihe „N-JOY NEU“-Konzerte. Bei der Premiere am 06. April präsentiert N-JOY die Band OK KID.

Und irgendwann, unter den letzten Steinen ein erster Glanz, ein erstes Scheinen. Von neuem Leben, neuem Licht. – Steine

Wer wählt die Künstler aus? Sind es N-JOY Koop Partner?

Klassische Kooperations-Künstler gibt es in dem Sinne nicht. Hier spielen viele Faktoren ein: Was passt gut zu N-JOY und seinen Hörern? Welcher Künstler oder welche Band hat gerade ein neues Album veröffentlicht? Es gibt aber natürlich Künstler, die dem Sender sehr verbunden sind – Bosse ist eben so ein Fall. Ansonsten arbeitet das Team – bestehend aus der Musikredaktion und der so genannten „Off Air“-Abteilung (die Kollegen betreuen sämtliche Aktivitäten abseits „On Air“) eng mit Plattenlabels, Managements und den Künstlern zusammen. Manchmal passt eine N-JOY Aktion aber auch besonders gut zu einem speziellen Star.

Ist es immer unplugged?

Oftmals sind die Gigs unplugged. Das wird individuell mit den Künstlern und auf den jeweiligen Rahmen abgestimmt.

Was wir nicht können ist irgendwas wiederholen kein Augenblick kein Moment kann sich je wiederholen. Wir können nicht zurück und warum sollten wir auch? – Schönste Zeit

Wo kann man diese Konzerte bei N-JOY immer finden?

Die Verlosungen rund um die verschiedenen N-JOY Konzerte und zu anderen Aktionen finden on air und online statt. Das heißt, N-JOY begleitet dies im laufenden Programm, verknüpft die Inhalte mit der Website sowie mit verschiedenen sozialen Kanälen. Im Anschluss an das jeweilige Geheimkonzert finden die Hörer auf N-JOY.de einen Nachbericht mit vielen Fotos. Hörer können darüber hinaus via Instagram, Facebook und in der Regel auch via Snapchat der jeweiligen Aktion oder dem Konzert folgen.  


Schwarzer Tee macht meine Augen wieder auf Dicke Möwe fliegt zum Meer hinaus Und du bist so nah, dass es mir den Atem raubt – Istanbul

Bild Credit: NDR / Benjamin Hüllenkremer

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)