Pause machen. Frohes Neues. Geht an 365 Tagen im Jahr.

Frohes Neues? Und nun? Ist für das kommende Jahr alles vorherbestimmt oder sind wir selbst verantwortlich? Stehen neue Dinge in den Ste...


Frohes Neues? Und nun? Ist für das kommende Jahr alles vorherbestimmt oder sind wir selbst verantwortlich? Stehen neue Dinge in den Sternen? Den Kalender, der uns alle 365 Tage an eine "Erneuerung" erinnert, haben wir einer Reform des julianischen Kalenders Ende des 16. Jahrhunderts zu verdanken. 
Ich tue mich mit jährlich bedingten Feierlichkeiten etwas schwer, denn sagen wir uns nicht andauernd, dass jeder Tag genutzt werden sollte? Nicht, als wäre es der Letzte, denn dann würde das Chaos wohl überhand nehmen, doch, wir wollen nicht warten, wollen die Chancen nicht verstreichen lassen und uns nachträglich ärgern. Verpassen wir etwas, wenn wir einen anderen Weg gehen? Ist uns dieser neue Weg schon vorherbestimmt, oder sollten wir lernen unsere eigenen Entscheidungen besser zu akzeptieren?

Die Jahreszeiten sind im Wandel, Menschen kommen und gehen, daran ändern auch die Jahreszahlen nichts. Heute sind wir die selben Menschen wie vor einer Woche, wir versuchen nach Besserem zu streben, geben uns Mühe und wandeln uns, in unseren Herzen wird alles gesammelt.  Wir sind die Menschen, die wir dank unserer Erfahrungen geworden sind.

Eine Erfahrung die ich im letzten Jahr gemacht habe: Pausen machen zum sammeln und Revue passieren lassen – ist öfter mal wichtig!


An Silvester habe ich eine ganz herrliche Pause gemacht und bin mit ein paar der liebsten Menschen in meinem Leben und dem dicken Hundi (nein nein, er ist muskulös der schöne Hermann) ins Wendland gefahren. Dort haben Freunde eine Wassermühle gekauft und bauen diese nach und nach in ein kleines Paradies um, was für den Moment schonmal bedeutet; Gemüsegarten, Angelteich, Ferienwohnungen, Hühner, Enten, Schafe und Hottub im Garten. Dazu gab es Raklett, Schokoladenbrunnen, selbstgemachte Musik, Brettspiele, frische Luft, Waldspaziergänge und gute Laune. So verbringe ich meine Pausen am liebsten. Ich bin ja lernfähig. Frohes Neues!

Kaktuspulli: Romwe – Boots: Mou – wasserdichte Reisetasche: Tenson – Napster, oder auch der Laufschlafsack: Poler 

You Might Also Like

1 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)