Pastellig rose Haare – happy shiny pearly!

Es hat etwas länger gedauert , doch ich hab mich endlich getraut meine Haare mal in eine andere Farbe zu tauchen. Bei der Haarlänge zau...



Es hat etwas länger gedauert, doch ich hab mich endlich getraut meine Haare mal in eine andere Farbe zu tauchen. Bei der Haarlänge zauder ich nicht so lange (hab ich hier bei That's so me zusammengefasst) und ich frag mich nun "nach dem ersten Mal", wieso hab ich mit Farbe eigentlich so lang gewartet? Ok ok ok, der oder die ein oder andere wird nun sagen "Hömma Mädchen, man sieht doch fast nix!", aber hey, ich taste mich gerade erst ran, denn ich musste erstmal mein Haarfärbedrama, was ich vor ca. 20 Jahren erlebt habe, überwinden. 
Damals fand ich es total rebellisch meine blonden Haare Dunkellila zu färben. Der Weg um zu Blond zurückzukommen hatte etwas von einem Regenbogen und mit 13 Jahren stand ich nicht über den blöden Kommentaren die dazu natürlich kamen. Heute ist es mir relativ egal, dass es die Jungs eher doof finden, die Mädels, und vor allem ich, mögen es sehr! 
Damit im Selbstexperiment nix schief geht, hab ich mich in die Expertenhänden von Daryl Collins begeben.


Daryl rührte und pinselte und strich in seinem schicken Studio in Hamburg Altona die Farbe (Pearlesence von Schwarzkopf) ein und siehe da, nach nur kurzer Einwirkzeit ist das Ergebnis sehr sanft und weil eben nicht vom Scheitel bis zur Spitze genau das Richtige für den Start. Es muß auch nicht rauswachsen, sondern ist nun, nach ein paar Haarwäschen schon deutlich heller und irgendwann eben wieder einfach nur hellblond. Dafür muß ich ja nix tun, das Blond ist einfach da – deswegen war das Ergebnis der Farbe übrigens erst ganz anders als gedacht und als wenn man vorblondiert. Doch wir haben es mehrmal probiert und nun kennen wir die Haare auch per Du und wissen was sie brauchen.


Ich denk ich bleib dabei und beim nächsten mal wird es wohl mehr ... ob dunkler oder der ganze Kopf? Das entscheide ich dann wieder spontaner. 



Den Wind im Rücken und die Sonne im Gesicht.


Ponyhemd von Lazy Oaf, Raglanshirt von irgendwo und Regenjacke, Model Ester via Didriksons


You Might Also Like

3 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images