Featured Post

http://www.kathrynsky.de/2017/07/once-upon-time-i-used-to-be-fashion.html

Kluge Sprüche, Lebensweisheiten und "Wat mutt, dat mutt!"

Habt ihr schonmal versucht euch nur in Sprüchen zu unterhalten? Wenn man einmal damit beginnt, kann man schwer aufhören. Doch jeder hat ab und an einen Spruch, der einen auf die eine oder andere Art fast verfolgt, eine Lebensweisheiten die zum Moment passt oder gar ein loses Motto, an dem er sich orientiert, oder einen ganz konkreten Satz, der Halt gibt. Denn auch wenn man ab und an genervt ist, wenn man schon wieder "kluge Sprüche" bekommt, "Wat mutt, dat mutt!" und ab und an tun sie ja auch gut.

In der Adventszeit kommt es mir generell so vor, als häufen sich diese Sprüche, vielleicht weil das Jahr zum Ende kommt, die Menschen nochmal ein Resümee ziehen und es eine Menge Dinge gibt, die sich einfach nicht anders begründen oder erklären lassen. Empfindet ihr es, als nicht genug mit dem Thema beschäftigt und oberflächlich, oder passen diese Sprüche eben und man fasst damit alles, was man in vielen Sätzen auseinandernehmen könnte zusammen? Getreu nach Goethe an Schiller: "Entschuldige die Länge des Briefes, ich hatte keine Zeit, mich kurz zu fassen".

Braucht man diese Lebensweisheiten? Was ich in diesem Jahr wieder mal gelernt habe; es kommt schon alles wie es soll, das Leben kann ruhig mal vorlaufen, es kommt schon alles zu seiner Zeit (Genug der Sprüche), es ist eher Zeit zu überlegen was man am heiligen Abend anzieht ;)


Tuch: Codello – Urban Ring: Jonathan Johnson – Karohemd & graue Jeans / Weißes Hemd mit gemusterter Jeans: Lee – schwarzes Kleid und hellblaues Jeansoutfit: Urban Outfitters – gemustertes blaues Hemd und Hose: Monki – Lederjacke: Liebeskind Berlin – buntes Shirt: Santa Lupita – Mütze: The North Face von Neckermann

Kommentar veröffentlichen

My Instagram