Kalt am Kopf? Mütze auf!

Angeblich kommt in der nächsten Woche der Frühling, trotzdem dauert es jetzt doch länger als gewünscht, so kann man also immernoch in das W...

Angeblich kommt in der nächsten Woche der Frühling, trotzdem dauert es jetzt doch länger als gewünscht, so kann man also immernoch in das Winteroutfit investieren.
Denn, draußen vor dem Fenster schneit es. Die Flocken fallen vom Himmel und hach ... alles klagen hilft ja nicht, kalendarisch dauert der Winter sowieso noch bis Mitte März. Also muß man sich weiterhin dick anziehen und gute Miene zum miesepetrigen Wetter machen.

Mit Mütze und Schal ist schonmal für warme Ohren gesorgt. Lustigerweise ist zu beobachten, das es unterschiedliche Trage-Styles bei Mützen gibt. Ist euch das auch schon aufgefallen? Die Einen ziehen sie über die Ohren und tief ins Gesicht. Das erinnert mich ein wenig an Justin Timberlake und sieht bei vielen wirklich nicht gut aus, erfüllt aber seinen Zweck und hält warm. Die Anderen tragen die Mütze nur ansatzweise über den Schädel gezogen, ihr oberes Ende steht dabei deutlich ab. Die Ursprünge dieses Styles liegen in der Mitte der 90er Jahren, als die vermeintlich harte Boyband East 17 mit eben dieser Art, die Mütze aufzusetzen, durch ihre Videos hüpften.

Das eigentliche Problem liegt dabei nicht in der Art, die Mütze so zu tragen, auch wenn es irgendwie schräg aussieht. Der ganze Sinn und Zweck einer Mütze geht dadurch verloren, weil die Ohren einfach kalt bleiben ... und rot werden ... und nicht schön werden und und und.
.

Also: Beanies und lässige Mützen bei Esprit für warme Ohren!

You Might Also Like

0 Kommentare

Danke für Deinen Kommentar! :o)

Searching ...

Translate

Empfohlener Beitrag

Once upon a time I used to be a fashion blogger

Und nun? Reisebloggerin, die verlinkt was sie für Klamotten trägt, oder ... ? Als ich vor zehn Jahren angefangen habe, diese Seite zu bef...

Flickr Images