Polaroids & Private Property von Helmut Newton

Die Bilderwelt von Helmut Netwon wirkt doch meist sehr inszeniert. Dies erreicht man durch Retusche und genaue Planung. Doch geht das auch mit dem Polaroid? Da liegt nur ca. 1 Minute zwischen Auslöser und Entwicklung des Fotos aus der Kamera. Keine Retusche, keine Nachbearbeitet möglich. Diese fehlende Perfektion reizte den Fotografen Helmut Newton daran. Er sagte: „Das war ja gerade das Spannende – die Spontaneität, das Schnelle“. Und die Helmut Newton Stiftung erhält sein Werk am Leben und hat am 9. Juni im Museum für Fotografie in Berlin die Ausstellung “Helmut Newton Polaroids” eröffnet. Es wurden 300 aus über tausend Polaroids ausgewählt - und diese geben jetzt einen Einblick in die skizzenhafte Bildsprache. Seine berühmten Aktfotografien, Aufnahmen für Modemagazine der Vogue und Elle, Werbefotos für Top Designer ...

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic

Wer die Dauerausstellung in Berlin nicht besuchen kann, der könnte sich den Bildband dazu ansehen.

Kommentar veröffentlichen

Instagram